Bild
 Thema: Massiver Eingriff der ESL in den GS Wettbewerb
replyicon
#1: 28.04.2014 - 03:05
flag mishu avatarpicBeiträge: 2
Die ESL hat mehr oder weniger 'klammheimlich' das sogenannte "Gameserver-Zertifikat" geändert. Genauer gesagt die Vergabe und die Anzahl der GS-Provider.

In dieser kommentarbefreiten News vom 7.4.2014 wurde dies angekündigt. Großartig angepriesen wurde diese News aber ganz sicher nicht, da ich quasi jeden zweiten Tag nach NEWS dort ausschau halte.

Fakt ist:
- 10 Anbieter werden/wurden zugelassen!
- alle nicht zugelassenen bekommen kein Zertifikat
- Kunden der 'Unzertifizierten' werden das Nachsehen haben
- 5 (!!) von 10 zugelassenen Anbietern sind ein Teil der 'myloc managed IT AG' (gamed)
- 2 Firmen gehören zu Layer7
- und zwei weitere Anbieter die scheinbar Unabhängig sind

Die Folge wird sein:
- kein Wettbewerb
- die im Grunde nur 4 verschiedenen Firmen bestimmen ganz klar den Preis
- keine Ambitionen der Firmen, sich qualitativ zu verbessern oder den Standard zu halten, da eh keiner so einfach nachrücken kann!

Dieser Eingriff in den Wettbewerb hat eine recht große AUswirkung auf die vielen Dutzend GS-Anbieter die so von vorneherein keine Chance auf dem Markt haben. Und oben drein suggeriert die ESL dank dieser Form des Gameserver-Zertifikats, dass allein die 9 oder 10 Lizenz-Inhaber in der Lage seien, qualitativ hochwertige Server bereit zu stellen.

Es klingt zwar komisch, aber an dieser Stelle müssen wir wirklich intervenieren und diese Sache boykottieren und öffentlich anprangern! Gebt eure Meinung preis im ESL-Forum ( www.esl.eu/de/forum/5/15/1163712/ ) und idealerweise schickt ihr noch einen ANONYMEN Hinweis an die Bundeskartellbehörde ( www.bundeskartellamt.de...onymehinweise_node.html )!!

Das klingt vllt. übertrieben, aber wir Gamer/Kunden werden die Leidtragenden sein. Ganz sicher!

#push pls#
icon Um Beiträge verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.
Bild