Bild
erstellt von chimp am 16.09.2012 um 12:31

Auf leisen Sohlen ins neue Setting: Assassins Creed 3

Am Stand von Ubisoft waren die Erwartungen hoch und die Warteschlangen lang. Man musste ein wenig Geduld mitbringen und Wartezeiten jenseits der 4 Stunden in Kauf nehmen. Doch wurden die Fans nicht enttäuscht, als sie dann endlich einen Blick auf das heiß ersehnte Assassin's Creed III werfen durften. Was Ubisoft präsentierte, sorgte für offene Münder.

Es wird wieder nach alter Manier gemeuchelt und diesmal wird man Teil der Amerikanischen Revolution im späten 18. Jahrhundert. Man steuert einen neuen Helden namens Ratohnhaké:ton - einen Assassinen von teils englischer, teils uramerikanischer Abstammung. Connor, wie sich der Held selbst nennt, gerät zwischen die Fronten eines Krieges zwischen Templern und Assassinen. Im Verlauf des Spiels wird es Connor an viele verschiedene Orte verschlagen.

So wird ihn sein Weg von den Grenzgebieten, über belebte Kolonialstädte bis hin zu den Schlachtfeldern führen, wo er dann den Zusammenstoß von George Washingtons Kontinentalarmee mit der Britischen Armee miterleben wird.

Die gezeigte Grafik sieht fantastisch aus. Besonders die enorme Weitsicht, das Partikelsystem und hochaufgelöste Texturen zaubern wunderschöne Landschaften auf die Monitore. Verantwortlich hierfür ist die Ubisoft-AnvilNext-Engine, die laut Ubisoft nun, dank DX 11 Unterstützung, wesentlich lebendigere Welten darstellen kann. Spielerisch bleibt  der dritte Ableger der Assassin's Creed-Reihe seinen Vorgängern treu. Man steuert den Helden erneut aus der Third-Person Ansicht und vollführt abermals spektakuläre und akrobatische Bewegungen um seine Ziele zu erreichen. Connor führt neben der bekannten Handgelenksklinge auch neue Waffen wie z.B. die Steinschlosspistole und das Mohawk mit sich.  Das ermöglicht neue Möglichkeiten seine virtuellen Widersacher in die ewigen Jagdgründe zu schicken und erfordert neue Herangehensweisen an die jeweiligen Missionen.  

Neben der normalen Verkaufsversion wird das Spiel auch in einer "Freedom Edition" erscheinen, welche neben einer Sammlerfigur von Connor, zwei unterschiedlichen Heften mit Artworks auch exklusiven Ingame Content bieten wird. Unter anderem einem Multiplayer Paket und zwei weiteren Singleplayer Missionen.

Konsolenspieler können ab dem 31.Oktober 2012 den Verlauf der Geschichte ändern, PC-Spieler müssen sich allerdings dann noch bis zum 22. November 2012 gedulden.



Link: http://www.escene.de
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Bild