Bild

EPS Finals Coverage powered by Tt eSPORTS

Einmal T-Shööööörts und zurück

Wenn Alex Albrecht aus sieben Buchstaben und einem Bindestrich zwei nicht enden wollende Silben formte und die Menschentraube vor der hell erleuchteten Tribüne zum Ausrasten brachte, durfte man nicht zimperlich sein, wenn man nicht mit leeren Händen nach Hause gehen wollte. T-Shirts, Mauspads und Headsets flogen ins Publikum und stillten den Sammeltrieb der knapp 2000 E-Sport-Fans, die den ESL Pro Series Finals Leben einhauchten. Eine Momentaufnahme aus längst vergangenen Zeiten. Alex Albrecht verabschiedete sich nach seinem 100. iFNG offiziell von der ESL-Bühne und auch vierstellige Zuschauerzahlen sind ein Relikt der Vergangenheit und nur noch Zahlen, die von einer vermeintlich besseren Vergangenheit erzählen. Die Electronic Sports League befindet sich mehr denn je in einer Zeit des Umdenkens, einer Phase, in der man scheinbar beginnt, die eigenen Standards zu hinterfragen.

Die kriselnde ESL Pro Series, einst das stolze Zugpferd der ESL, lahmt bereits seit langem und schleppt sich, beladen mit Altlasten der Vorjahre, mühsam von Saison zu Saison. Mittlerweile ist auch den Verantwortlichen an der Siegburger Straße nicht mehr entgangen, was Fans und Spieler seit Jahren monierten. Sinkende Zuschauerzahlen, sich leerende Ladders der Kerndisziplinen und ein Sascha 'GoOdy' Lupp, der mit seinem Ausstieg aus der EPS das Fass zum überlaufen brachte, zwangen die Macher hinter der mehr als 3.000.000 Mitglieder großen Liga umzudenken und Besserung zu geloben.

» weiterlesen

Counter-Strike: Global Offensive

StarCraft II

League of Legends

Interviews, Videos und Artikel

Fotos



» Galerie ESL Arena» Galerie EPS Finals Winter 2012

Gewinnspiel

Weihnachten ist die Zeit der Nächstenliebe und da Geben bekanntlich seliger ist denn Nehmen, möchten wir in Zusammenarbeit mit Tt eSPORTS dafür sorgen, dass sich die Geschenke unter eurem Weihnachtsbaum nur so stapeln. Im Rahmen unserer ESL Pro Series Finals Coverage vom 7. bis zum 9. Dezember 2012, könnt ihr nämlich fette Preise, wie die nagelneue Tt eSPORTS Theron Gaming Maus und das mobile Gaming Headset Isurus gewinnen. Damit auch genügend Zeit bleibt, die spannenden Spiele der EPS Finals in Köln zu verfolgen, ist die Teilnahme am Gewinnspiel wie immer kinderleicht. Insgesamt könnt ihr 3x die Tt eSPORTS Theron Gaming Maus und 5x das stylische Isurus In-Ear Gaming Headset in Weiß gewinnen.

Einleitung

Die Voraussetzungen für ein hochklassiges Finale in CS:GO könnten kaum besser sein. Für CS 1.6-Fans bietet sich mit dem Tabellenführer mousesports zwar ein albekanntes Bild, doch der Berliner Clan geht in CS:GO, anders als in den Jahren zuvor, in denen man acht CS 1.6 Meisterschaften seit 2008 gewinnen konnte, mitnichten als klarer Favorit in die Finalspiele. Denn auch wenn man als einziges Team ungeschlagen nach Köln fährt, waren die Spiele gegen die anderen Finalsteilnehmer so knapp, dass man sich sogar gegen zwei der drei Konkurrenten mit einer Punkteteilung zufriedengeben musste. Auf den Finals wird es daher vor allem auf die Tagesform und auf die richtige Vorbereitung ankommen.

Counter-Strike: Global Offensive

Termine

Samstag:
12:00 - GAMED vs. ALTERNATE
14:45 - mousesports vs. n!faculty
18:00 - Finale & Dritter Platz

Preisgeld

1. Platz: 7500€
2. Platz: 3750€
3. Platz: 2000€
4. Platz: 1200€
5.-6. Platz: 600€

Turnierbaum

 

Teaminformation

Spielerbild

mousesports

Als bunt gemixter Haufen ging das Team um Tobias 'Troubley' Tabbert vor rund drei Monaten in die Qualifikation zur ESL Pro Series. Damals musste man sich im Invite-Cup noch mit 2:0 gegen die CS:Source-Kollegen aus dem Hause ALTERNATE geschlagen geben. Kein Beinbruch, denn kurze Zeit später klappte es dann im Open-Qualifier im Entscheidungsspiel gegen iPlay. Obwohl man damit recht früh das Ticket für die Debütsaison in CS:GO löste, hätte wahrscheinlich kaum jemand sein Geld auf Troubley, stavros und Co. gesetzt. Zu viel Trubel gab es um das Team, das bereits in den Qualifikations-Cups fröhlich das Lineup wechselte, um letztendlich nach dem ersten EPS-Spieltag festzustellen, dass man mit einem rein deutschen Team doch viel besser fährt. BARBARR, weber und am Ende auch crZy wurden somit nach und nach aussortiert und die neue Mischung funktionierte überraschend gut. Der Rest ist mittlerweile Geschichte. Aus Team xXx, wie das Team nach seinem Abschied aus Linden hieß, wurde mousesports und fährt nun als ungeschlagener Tabellenführer auf die Finals nach Köln. Mit n!faculty hat man dabei einen unangenehmen Gegner gezogen, denn das Kölner Vereinsteam zeigte in den vergangenen Wochen überwiegend konstante Leistungen und sammelte reichlich Offline-Erfahrung in Paris (ESWC) und Jönköping (DreamHack).

Prognose: Mouz sollte einen zweiten Satz Trikots mit nach Köln nehmen, denn schon das Halbfinale wird schweißtreibend. Gegen n!faculty wird man aller Wahrscheinlichkeit nach über drei Maps gehen müssen.

Spielerbild

Team GAMED.DE

Auch GAMED.DE hätte die Saison mit etwas Glück mit einer weißen Weste beenden können. Denkbar knapp unterlag man n!faculty mit 14:16 bei der einzigen Niederlage in der regulären Saison. Gegen Team ALTERNATE, dem Halbfinalgegner der Schwarz-Roten, hatte man das Glück jedoch auf der eigenen Seite. Mit 14:16 setzte sich GAMED durch und festigte somit den zweiten Platz in der Tabelle hinter mousesports. Als klarer Favorit geht das Team deswegen gegen das Lindener Werksteam dennoch nicht ins Spiel. Dafür hat sich GAMED in den letzten Wochen zu selten international gegen die Topteams präsentiert und für aufsehen gesorgt. Doch gerade dieser Umstand könnte dem Team in die Karten spielen. Theoretisch sollte GAMED die meiste Zeit zur Vorbereitung auf die Finals gehabt haben und hat durch die häufigen Auftritte der Konkurrenten in der SLTV StarSeries, dem ESWC oder der DreamHack, auch eine umfangreichere Demo-Sammlung zur Analyse vorliegen.

Prognose: GAMED.DE ist, verglichen zu den Konkurrenten auf den Finals, die große Unbekannte. Eindrucksvolle Auftritte gegen international etablierte Teams sind noch weitestgehend Fehlanzeige und die direkten Duelle gegen die Finalsgegner liegen nun auch schon mehr als einen Monat zurück. Legt GAMED.DE einen guten Start ins Match gegen ALTERNATE hin, können sie das Finale erreichen.

Spielerbild

n!faculty

Gerade durch die Auftritte beim ESWC erarbeitete sich das Kölner Vereinsteam sowohl national, als auch international eine gehörige Portion Respekt. Zwar konnte man die klasse Leistung von Paris nicht eins zu eins in Jönköping wiederholen, mit etwas mehr Glück hätte man aber durchaus die Playoffs erreichen können. Keine Frage, n!faculty ist derzeit einer der wichtigsten Repräsentanten des deutschen Counter-Strikes und damit steigen natürlich auch die Ansprüche in der ESL Pro Series. Gegen Halbfinalegegner mousesports spielte man in der regulären Saison Unentschieden. Team ALTERNATE, gegen das man am sechsten Spieltag noch 8:16 verlor, konnte das Team um Christoph 'disruptor' Dölger am vergangenen Dienstag ungefährdet mit 16:11 schlagen. Auch für Team GAMED.DE gab es gegen n!faculty keine Punkte zu holen.

Prognose: Mit n!faculty muss man auf den Finals definitiv rechnen. Das Team liefert konstant gute Leistungen ab und hat bewiesen, dass es sich vor keinem der Finals-Kontrahenten fürchten muss. Schlägt n!faculty die Mäuse im Halbfinale, bleibt der EPS-Pokal in Köln.

Spielerbild

Team ALTERNATE

Die Finals werden für das Lindener Werksteam zum Härtetest. Die Ergebnisse der vergangenen Tage waren nicht immer zufriedenstellend und auch die Generalprobe im Rahmen der RADEON Offensive gegen n!faculty ging gehörig in die Hose. Mit 11:16 musste man sich geschlagen geben und ist dabei noch mit einem blauen Auge davongekommen. Mit etwas Pech hätte man auch deutlicher unter die Räder kommen können. Letztendlich bleibt Team ALTERNATE auch auf den Finals eine Wundertüte. An einem guten Tag kann das Team, das geschlossen von CS:Source zu Global Offensive wechselte, jedes Team in Deutschland schlagen. Das beweisen auch die Ergebnisse der regulären EPS-Saison. Dort schlug man n!faculty bereits mit 16:8 und auch Halbfinalgegner GAMED.DE musste sich geschlagen geben. Die Finalserfahrung der Spieler ist ein weiterer Pluspunkt. In CS:S war Team ALTERNATE Dauergast auf den Finals und durch den gemeinsamen Triumph im Frühling 2012, wissen alle Spieler, wie es sich anfühlt, am Ende den Pokal in die Luft zu stemmen.

Prognose: Die Leistungen waren schlichtweg zu inkonstant, als dass man Team ALTERNATE zu den Favoriten auf den Titel zählen müsste. GAMED.DE ist schlagbar, aber dass die Lindener im Finale ein weiteres Bo3 gegen n!faculty oder mousesports gewinnen, scheint unwahrscheinlich.

Einleitung

Gleich drei der vier Finals-Teilnehmer in StarCraft 2, konnten sich bereits mit dem Titel des Deutschen Meisters schmücken. Drei Titelgewinne in StarCraft 2 hat Giacomo 'Socke' Thüs auf dem Konto, die Trophäe der ersten EPS Saison 2012 hat Dennis 'HasuObs' Schneider in der Vitrine stehen und Daniel 'XlorD' Spenst darf sich in SC2 zwar "nur" Pokalsieger 2011 nennen, seine drei Meisterschaften in WarCraft 3 zeigen aber deutlich, dass der 21-jährige Zergspieler weiss, wie man Finalspiele gewinnt. Das musste auch Titelverteidiger Fabian 'Hanfy' Kattner im Viertelfinale schmerzlich feststellen und zahlte seine Niederlage gegen XlorD mit der Finalsteilnahme.

StraCraft II

Termine

Freitag:
17:00 - HasuObs vs. monchi
18:30 - XlorD vs. Socke
20:00 - Dritter Platz
21:30 - Finale

Preisgeld

1. Platz: 3000€
2. Platz: 1500€
3. Platz: 800€
4. Platz: 400€
5.-6. Platz: 200€
7.-8. Platz: 200€

Turnierbaum

 

Spielerinformation

Spielerbild

HasuObs

Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz bei den EPS-Cups, hatte sich Dennis 'HasuObs' Schneider souverän einen Platz in den Playoffs gesichert. Obwohl es in letzter Zeit vor allem international still um den mehrmaligen EPS-Sieger wurde, weiß man um seine Stärke auf Offline-Events. Die Acer StarCraft Challenge in Berlin war sein letztes Lan-Event. Dort konnte er sich einen dritten Platz sichern. Im Viertelfinale der ESL Pro Series Playoffs gab es ein solides 3:1 gegen den ursprünglich aus Italien stammenden Carlo 'ClouD' Gianacco. Im Halbfinale trifft er nun auf Philipp 'monchi' Simon, der in letzter Zeit extrem stark aufspielt.

Prognose: PvP ist das Matchup, das HasuObs in der EPS wohl am häufigsten gespielt hat. Die ewigen Duelle mit Socke sind unvergessen. Monchi ist zuletzt jedoch in einer deutlich besseren Verfassung als HasuObs, daher ist davon auszugehen, dass für den Kölner im Halbfinale Schluss sein wird.

Spielerbild

Monchi

Nach seinem schweren Motocross Unfall im letzten Jahr, hätte es Philipp 'monchi' Simon wohl selbst kaum für möglich gehalten, jetzt in der Form seines Lebens zu sein. Im Oktober gewann er den IeSF World Championship und erst vor wenigen Wochen stand er Song 'HerO' Hyeon Deok im Halbfinale der DreamHack Winter gegenüber, nachdem er sich vorher gegen Johan 'NaNiwa' Lucchesi durchsetzte. Ende Oktober hat der junge Österreicher ESC Gaming verlassen und hat wenige Tage später einen Vertrag mit XMG unterschrieben, für die er nun Vollzeit spielen wird.

Prognose: Monchis PvP ist extrem stark, beim IeSF World Championship gewann er gegen Park 'Squirtle' Hyun Woo und im späteren Finale gegen Silviu 'NightEnD' Lazar. Durch ein PvP spielte er sich ins Halbfinale der DreamHack und unterlag lediglich Song 'HerO' Hyeon Deok. Sollte er sich gegen Dennis 'HasuObs' Schneider durchsetzen, stehen die Chancen auf den Titel ausgesprochen gut!

Spielerbild

XlorD

Seitdem Daniel 'XlorD' Spenst als Vollzeitspieler zurückgekehrt ist, hat man relativ wenig von ihm gesehen. Jedoch konnte er sich im Viertelfinale gegen den Vorjahressieger Fabian 'Hanfy' Kattner in einem ZvZ durchsetzen. Mit Socke steht ihm im Halbfinale ein mehrfacher EPS-Sieger gegenüber, doch dass auch XlorDs ZvP nicht schlecht ist, zeigte er im vierten EPS-Cup. Im Finale stand er dort dem koreanischen Protoss Oh 'ReaL' Jin Shil gegenüber, den er im Anschluss mit 2:1 besiegen konnte.

Prognose: XlorD ist die Wundertüte auf den Finals. Zu alten WarCraft 3-Zeiten war er stets der klare Favorit auf den Titel, doch nach seiner Inaktivität und seinen wenigen Turnierergebnissen, kann man nur schwer einschätzen, wie seine Chancen gegen Socke stehen. Sollte er sein A-Game zeigen können, hat er definitiv Chancen auf das Finale, mehr als das ist aber wohl nicht drin.

Spielerbild

Socke

Giacomo 'Socke' Thüs ist der wohl international erfolgreichste deutsche StarCraft 2-Spieler, jedoch zeigte er immer wieder seine zwei Seiten. Auf der Einen kann er mit fast jedem Weltklasse-Spieler mithalten und wirft sie teilweise aus großen Turnieren, auf der anderen Seite verliert er gegen Spieler, die ihm weit unterlegen sein sollten. Auf der DreamHack Winter 2012 zeigte er eine gute Performance und konnte sich in seiner Gruppe durchsetzen und schied erst im Achtelfinale gegen Marcus 'ThorZaIN' Eklöf aus. Erneut konnte er in der Gruppe seine stärke im PvP unter Beweis stellen. Wie es um sein Matchup gegen Zerg aussieht, weiß Socke wohl nur selbst.

Prognose: In gewisser Weise könnte man Socke auch eine Wundertüte nennen. Immer wieder lässt er die Herzen der deutschen Fans bei internationalen Events höher schlagen, doch genau so oft enttäuscht er seine Fans und sich, wenn er gegen vermeintlich schlechtere Gegner verliert. Sollte Socke in normaler Form auf den Finals auftreten, hat Daniel 'XlorD' Spenst wohl wenige Chancen. Im Finale und vor allem im PvP, stehen die Chancen auf einen weiteren EPS-Titel sehr gut!

Einleitung

Schon der Weg zu den Finals war in League of Legends ein reines Spektakel. Drei Teams belegten nach dem letzten Spieltag punktgleich die zwei Plätze, die zur Teilnahme am Viertelfinale berechtigen. ESC Gaming musste sich dabei letztendlich aufgrund des direkten Vergleichs mit mousesports und mates & more mit dem undankbaren siebten Platz zufrieden geben. Nicht weniger aufregend ging es im Viertelfinale weiter. Beide Spiele endeten knapp mit 2:1 und in beiden Partien setzte sich das Team durch, das in der Tabelle zuvor schlechter platziert war. Sollte sich dieser Trend auf den Finals fortsetzen, dürfen die League of Legends-Fans vielleicht auch in Köln mit einer faustdicken Überraschung rechnen.

League of Legends

Termine

Sonntag:
11:00 - mates & more vs. myRevenge
13:45 - GAMED vs. mousesports
17:00 - Finale & Dritter Platz

Preisgeld

1. Platz: 3500€
2. Platz: 1800€
3. Platz: 1100€
4. Platz: 700€
5.-6. Platz: 300€

Turnierbaum

 

Teaminformation

Spielerbild

Team GAMED.DE

Das Team rund um Sebastian 'Sebastian' Grune ist der große Nutznießer des EPS-Ausschlusses von Titelverteidiger Team ALTERNATE. Nachdem die Niederlage gegen das Werksteam annulliert wurde, setzte sich GAMED.DE unangefochten an die Tabellenspitze und zieht mit nur einer einzigen Niederlage, gegen peculiar gaming e.V. am 6. Spieltag, in die Playoffs ein. Auch Verfolger myRevenge konnte Team GAMED.de während der laufenden Saison nicht gefährden.

Prognose: Auf dem Weg ins Finale wartet nun mousesports als letzte Hürde. Zwar bezwang man den Berliner Clan bereits am 2. Spieltag, unterschätzen sollte man mouz aber auf keinen Fall. Wenn GAMED.DE die Form der regulären Saison auch auf den Finals bestätigen kann, sind sie jedoch der Topfavorit auf den Titel.

Spielerbild

myRevenge

Als Tabellenzweiter konnte sich auch myRevenge souverän für das Halbfinale der ESL Pro Series qualifizieren. Zwei Niederlagen musste man zwar in Kauf nehmen, gegen Halbfinalegegner mates & more klappte es aber schon am 2. Spieltag der Saison mit einem Sieg. Problematisch könnte die fehlende Offline-Erfahrung werden. Zwar sind die Finals für mates & more ebenfalls Neuland, durch das n!faculty Vereinsheim spielt sich das Team aber bereits ab Freitag in ungewohnter Umgebung ein.

Prognose: Im direkten Duell am 3. Spieltag gegen GAMED.DE, hatte myRevenge nicht den Hauch einer Chance. Gegen mates & more geht myR zwar als Favorit ins Match, in einem möglichen Finale wäre GAMED aber wohl kaum zu knacken, weshalb zumindest der Titelgewinn eine Überraschung wäre. Der Einzug ins Finale ist aber definitiv drin.

Spielerbild

mousesports

Der Sieg am 10. Oktober gegen ESC Gaming sollte für mousesports am Ende der Saison Gold wert sein. Drei Teams waren nach dem letzten Spieltag punktgleich im Kampf um nur zwei noch offene Plätze fürs Viertelfinale. Die drei Punkte vom 4. Spieltag bedeuteten plötzlich das Ticket für die Playoffs und so rettete mouz eine ganze EPS-Saison, in der man letztendlich hinter den hohen Erwartungen des Berliner Clans zurückblieb. Zu oft gab es Ausfälle innerhalb des Lineups und so ließ man häufiger Punkte auf der Strecke, als es den Mäusen lieb sein dürfte.

Prognose: Mit GAMED.DE hat mousesports ein hammerhartes Los im Halbfinale gezogen. Abschreiben darf man das Team deshalb sicherlich nicht, dafür hat mouz stellenweise zu gut gespielt, wenn man denn mal im etatmäßigen Lineup auftreten konnte. Der Einzug ins Finale wäre zwar eine Überraschung, schafft das Team um Maik 'MoMa' Wallus dieses Kunststück jedoch, stehen die Chancen gut, dass der Titel nach Berlin geht.

Spielerbild

mates & more

Dem Statement von Team-Manager Jan 'wisjan' Wissing vor dem Halbfinale gegen myRevenge ist eines ganz klar zu entnehmen: die Finals sind für das junge Team in erster Linie ein großes Abenteuer. Am Freitag reist man gemeinsam nach Köln, um im Vereinsheim von n!faculty erste Offline-Erfahrung als Team zu sammeln. Am Samstag stehen dann die Finals in CS:GO auf dem Plan. Zum einen um das Team um Kirby und disruptor zu unterstützen, zum anderen aber auch um Finals-Luft zu schnuppern. Doch mates & more reist nicht als Statist nach Köln, sondern möchte ein Wörtchen im Titelkampf mitreden. Geht es nach Jan 'wisjan' Wissing, soll das Halbfinale zumindest über drei Maps gehen, und sollte das Finale letztendlich dabei rausspringen, wäre man sicherlich auch nicht traurig.

Prognose: Tapfer hat sich das Team auf die Finals gekämpft und bereits im Viertelfinale gegen peculiar gaming e.V. bewiesen, dass man die Favoriten ärgern kann. Der Titelgewinn ist für mates & more dennoch kein Thema. Platz drei oder gar der Einzug ins Finale, wären aber bereits ein riesiger Erfolg.

CS:GO Deutsch - mit Knochen und Nooky

CS:GO Englisch - mit Joe Miller

Bild