DreamHack Masters Stockholm 2018: Astralis verliert das Finale gegen North

03.09.2018 10:27

Die DreamHack Masters Stockholm 2018 ist beendet und der Sieger gekrönt. Doch der Sieger ist nicht Astralis, FaZe Clan oder Natus Vincere, sondern North. Nach einem beeindruckenden Turnier konnte North im Halbfinale mousesports mit 2-1 bezwingen und anschließend ein zweites Mal das Dänen-Derby gegen Astralis gewinnen. Zum MVP wurde Mathias ‘MSL’ Lauridsen gekrönt, für ihn ist es der erste MVP-Award seiner Karriere.

Die DreamHack Sockholm wurde vorab als Generalprobe vor dem Major betitelt. Nun wurde geprobt und allen gezeigt, dass vor allem eines sicher ist: Niemand weiß wer sich den Titel in London holen wird, denn mit North ist lediglich ein weiteres Team hinzugekommen, das fähig ist die besten Teams zu bezwingen und Titel zu gewinnen.

Gleichzeitig haben auch andere Teams wie MiBR, Ninjas in Pyjamas und mosesports gezeigt auch eine Chance zu haben wenn es darum gegen die Besten zu spielen. Lediglich Natus Vincere machte keine gute Figur und sollte bis zum Major nochmal ordentlich arbeiten.

Eine sehr kuriose Statistik der Playoffs ist, dass sowohl FaZe Clan nach dem 16:1-Erfolg auf der ersten Karte des Viertelfinale gegen mousesports, als auch mousesports nach einem 16:0-Erfolg gegen North im Halbfinale, jeweils noch ihre Spiele 1-2 verloren. Lediglich im Finale konnte North nach einem 16:1-Sieg auf Dust2 gegen Astralis das Spiel mit 2-1 am Ende gewinnen. Auch eine solche Menge an deutlichen Siegen gibt es sehr selten in den Playoffs eines so großen Events. Ein Beweis mehr, dass für das FACEIT Major in London noch nichts entschieden ist.

Spielplan – Playoffs

Samstag, 01.09.
10:00   Ninjas in Pyjamas  2-0   Heroic
13:00 MiBR  0-2   Astralis
16:00 FaZe Clan 1-2  mousesports
19:00 North  2-0  Natus Vincere
Sonntag, 02.09.
11:00 Ninjas in Pyjamas  0-2  Astralis
14:00 mousesports  1-2  North
18:00 Astralis  1-2  North

Avatar

Christian Hotz

KOMMENTARE