Eine große Lücke hinterlassend: Caps verlässt Fnatic

25.11.2018 19:00

Wer trotz Paul ‘sOAZ’ Boyers Weggang nach Gabriël ‘Bwipo’ Raus Vertragsverlängerung noch Hoffnung hatte, dass das Season 2018 Lineup von Fnatic zusammenbleibt, muss der Realität nun ins Auge blicken: Midlaner Rasmus ‘Caps’ Winther hat die Organisation verlassen. Caps spielte insgesamt zwei Jahre für den europäischen Rekordmeister. Obwohl er anfangs leichte Startschwierigkeiten hatte, mauserte er sich schnell zum Leistungsträger. Durch seine individuelle Stärke verdiente er sich den Respekt von Analysten rundum den Globus. Darüber hinaus brachte diese ihm bei der Community und Fangemeinde den Spitznamen ‘Baby Faker’ ein.

Wohin die Reise für Caps nun geht ist bisher noch nicht bekannt. Ein Spieler seines Formates wird keinerlei Schwierigkeiten haben, ein neues Zuhause zu finden. Die Gerüchte, dass er vor einem potentiellen Wechsel zu Rivale G2 Esports steht, halten sich nach wie vor hartnäckig.

Statement Rasmus ‘Caps’ Winther

If I had not joined Fnatic, I would probably not be here today – for that I will always be grateful. Through multiple iterations in staff and players to get there, we had two incredible years.

I am very confident that I would have loved staying at Fnatic for the rest of my career. But I have made the decision to move because I want to make the very most out of life and, right now, I see myself doing that elsewhere.

Nonetheless, I know Fnatic will perform well in the years to come and I personally hope this could be the beginning of an even better performance from LEC internationally.

Fabian Krudewig

KOMMENTARE