eSport und Casino – zwei Gamingbereiche nähern sich an

29.05.2020 12:32

Professionell ausgetragene Wettkämpfe in Videospielen und Casinospiele haben auf den ersten Blick zunächst eher keine Gemeinsamkeiten, tatsächlich nähern sich die beiden Bereiche der Gamingwelt allerdings aktuell an und zeigen an gewissen Stellen Verschmelzungen. Die eSport-Branche gewinnt in den jüngsten Jahren massiv an Markt und befindet sich weiterhin auf einem steilen Wachstumskurs. Das lässt auch den Rest der Spielewelt nicht kalt, sodass die Branche des Glücksspiels ebenfalls etwas vom eSport-Kuchen abhaben möchte. Was mit witzigen LAN-Partys mit einer Gruppe an Freunden begann, hat es inzwischen mit fast 500 Millionen Zuschauen auf die Weltbühne geschafft und generiert Umsätze in Milliardenhöhen. Anstatt zu versuchen, mit eSport zu konkurrieren, schmiegt sich die Welt der Glücksspiele lieber an den Trend an und macht beim Hype mit.

Skill-basierte Games sind gefragt

Beim eSport messen sich Profigamer auf dem virtuellen Spielfeld. Nur mit der richtigen Strategie, reichlich Übung, echten Skills und Teamwork kann das beste Team gewinnen. Das Geschick der Spieler entscheidet über den Ausgang des Spiels. Gamer haben heute Spaß daran, ihr eigenes Können auf die Probe zu stellen und Geschicklichkeit zu beweisen. Während im Casino besonders bei Tischspielen wie Blackjack und Poker ebenfalls Geschick und Können gefragt sind, um langfristig zu gewinnen, sieht das bei den traditionellen Spielautomaten etwas anders aus. Diese unterliegen in den meisten Fällen zu 100 Prozent dem Zufall, sodass hier nicht mit Können der Ausgang des Spiels beeinflusst werden kann. Entwickler von Slots erkennen nun jedoch vermehrt, dass Skill-basierte Spiele unter Gamern heute mehr gefragt sind und bauen neue Funktionen in die Spielautomaten ein. Ein Beispiel ist der Street Fighter II Slot, der im Genesis Casino unter der breiten Palette an Spielautomaten angeboten wird. Während das Hauptspiel mit den drehenden Walzen weiterhin vollkommen vom Zufall abhängt, wurde das Spiel durch Bonusrunden ergänzt, in denen der Spieler den Helden selbst steuern kann. Inspiriert wurde der Slot zudem vom gleichnamigen Videospielklassiker aus den 80er Jahren. Auf zweierlei Weisen verschmelzen hier Casino und Videospiel.

Casinos bauen eSport-Arenen und werden Sponsoren

Mit jährlich rasant steigenden Zuschauerzahlen im eSport werden auf der ganzen Welt immer mehr und immer größere eSport-Arenen gebaut. Während für einige Events bestehende Sportstadien genutzt werden, wie das Sang-am World Stadium in Seoul, ergänzt eine zunehmende Anzahl an Casinos ihre Komplexe durch eSport-Arenen. Sowohl in Las Vegas als auch in Macau lassen sich inzwischen einige Arenen finden, in denen Videospielturniere ausgetragen werden. Auf diese Weise versucht die Casinobranche, beim Trend des eSports mitzumachen und das eigene Spielangebot mit den Videospielwettkämpfen zu verschmelzen. Doch sie stellen nicht nur die Arenen, sondern sie sponsern häufig auch die Events und Wettkämpfe, die in ihnen ausgetragen werden. Einige Casinomarken gehen noch weiter und sponsern nicht nur Wettkämpfe, sondern sogar ihr eigenes eSport-Team. Diverse Spieler aus der Welt der Online Casinos haben bereits Kooperationen mit Vereinen unterzeichnet. Dies kommt unter anderem auch daher, dass Online Casinos und Wettanbieter heute zunehmend die Möglichkeit bieten, auf eSport-Veranstaltungen Wetten abzuschließen und auf Lieblingsteams zu setzen. Der eSport wird damit eine immer lukrativere Branche, die in den nächsten Jahren noch mehr Umsätze generieren wird, von denen auch die Casinowelt profitieren kann. Während die Welt des eSports zunehmend an Bedeutung gewinnt, Millionen an Zuschauern verzeichnet und Milliarden an Dollar generiert, versucht sich die Casinobranche dem Trend anzuschließen und den eSport in das eigene Angebot einfließen zu lassen. Mit Skill-basierten Slotspielen, eSport-Arenen und Sponsoring setzt das Casino schon jetzt den ersten Fuß in die eSport-Branche.

Avatar