FIFA: 1. FC Nürnberg verpflichtet ehemaligen VBL-Sieger

05.10.2017 09:58

imageDer 1. FC Nürnberg folgt anderen Fußballvereinen in den Esport. Der Club aus Mittelfranken verpflichtet die beiden FIFA-Akteure Daniel ‘Bubu’ Butenko und Kai ‘Hensoo’ Hense für die neugegründete Abteilung, welche mit zusammen mit der Agentur BAP Gaming arbeiten wird. Der 18-jährige Butenko konnte mit dem Sieg der Virtuellen Bundesliga 2016 auf sich aufmerksam machen, Hense ist 19 Jahre alt und trat auch bereits in der VBL an.

Die Nürnberger kommen damit den jüngsten Esportschritten anderer deutscher Vereine wie dem VfL Bochum oder dem SV Meppen nach. Geplant seien laut Vereinsführung Teilnahmen an nationalen und internationalen Turnieren. Der Fußballzweitligist wird von der Sportmarketingagentur Lagardère Sports betreut, welche zuletzt stark im Esports expandierte. Neben dem FCN gehören auch Unicorns of Love, Roccat und Splyce zu den Partnern.

Statement Michael Meeske, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg:

Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Engagement vor allem die der digitalen Generation angehörenden jungen Fans ansprechen und zugleich Werbepartner von der Attraktivität und dem Potential von eSports überzeugen können.

Bild: Daniel Marr/1. FC Nürnberg

escene.de

Redaktion escene.de

KOMMENTARE