Heroic krönt sich zum ESL Pro League Season 13 Champion

13.04.2021 17:19

Über fünf spannende Maps erstreckte sich das Finale der 13. Saison der ESL Pro League zwischen Heroic und Gambit. Auf dem Spiel standen $200.000 Preisgeld für den Sieger der Partie. Der Kampf um den Pokal und um das Preisgeld war von der ersten Map an verbissen.

Aufholjagd auf Inferno

Der Startschuss zu der mit der Spannung erwarteten Partie fiel auf Inferno. Gambit konnte früh zeigen, dass sie den Titel unbedingt nach Russland holen wollen und legten mit 11:4 nach dem Ende der ersten Halbzeit vor. Doch Heroic kämpfte sich zurück und hätte das Spiel beinahe noch in der regulären Spielzeit beenden können. Gambit hielt jedoch dagegen und so ging Inferno in die Overtime, in der die Dänen von Heroic mit 17:19 das glücklichere Ende hatten.

Klare Sache auf Vertigo

Auf der zweiten Map Vertigo konnte das Team rund um Abay ‘Hobbit’ Khasenov zeigen, dass sie den Rückschlag auf Inferno gut verkraften konnten. Mit einem klaren 16:3 gewannen die Russen die zweite Map und glichen somit im Finale der ESL Pro Series aus. Das Event fand natürlich online statt und wurde u.a. durch GamingMalta unterstützt. Malta engagiert sich bereits seit längerem im Bereich Gaming und vergibt auch entsprechenden Lizenzen, beispielsweise an das Dux Casino.

Eine Frage der Ausdauer auf Train

Verdammt gute Nerven brauchten die Spieler auf der dritten Map Train. Nach einem 15:15 in der regulären Spielzeit, folgten gleich mehrere Overtimes, bis sich letztendlich Heroic mit 28:26 durchsetzen konnte. Die herausragenden Akteure auf der Map waren wieder einmal Dmitry ‘sh1ro’ Sokolov auf Seiten von Gambit und Casper ‘cadiaN’ Møller im Trikot der dänischen Organisation Heroic.

Glanzleistung von nafany sichert Overpass

Die vierte Map hätte die Entscheidung zugunsten von Heroic bringen können, doch Vladislav ‘nafany’ Gorshkov sorgte mit einer Glanzleistung dafür, dass Overpass in die Hände von Gambit fiel. Zwar war der Auftakt in die Map für Heroic nach einem 3:0 nach gewonnener Pistol noch positiv, danach ließ Gambit allerdings die Muskeln spielen und sicherte sich die Map mit 16:10.

Clutch des Jahres von cadiaN sichert Heroic den Titel

Auf Mirage sollte sich also entscheiden, wer die ESL Pro League Season 13 gewinnen und $200.000 Preisgeld mit nach Hause nehmen durfte. Bereits nach der ersten Hälfte, die Heroic als CT begonnen hat, zeichnete sich ab, wer am Ende die Nase vorne haben wird. Heroic setzte sich letztendlich mit 16:6 durch und krönte sich somit zum Champion. Die entscheidende Runde holte cadiaN mit dem „Play seines Lebens“, einem 1v4 clutch, das er nur mit einer Pistol bewaffnet mit einem Knife-Kill eröffnete.

escene.de

Redaktion escene.de

KOMMENTARE