Intel Extreme Masters XIII Sydney: Acht Top-Teams kommen nach Australien

29.04.2018 08:48

Am 01.05.2018 beginnt das dreizehnte Intel Extreme Masters Event, diesmal in Sydney, Australien. Insgesamt sechszehn Teams spielen um die $250,000-Preisgeld und die $1,000,000-Preisgeld des Intel Grand Slam Events, bei dem das Team mit vier Event-Siegen das gesamte Preisgeld bekommt.

Wiedergutmache nach schwachem DreamHack Ergebnis?

Mousesports hat einige beeindruckende Monate hinter sich, in denen das Team rund um Chris ‚chrisJ‘ de Jong einen Aufstieg bis zur Weltspitze hingelegt hat. Inzwischen wird mouz in einem Atemzug mit FaZe Clan genannt wenn die Frage nach dem besten Team der Welt erörtert wird. Nach einem schwachem Ergebnis zur DreamHack Masters Marseille (5.-8. Platz) könnte nun wieder Zeit für einen Titel sein.

mousesports-Lineup
Chris ‚chrisJ‘ de Jong
Tomas ‚oskar‘ Stastny
Robin ‚ropz‘ Kool
Miikka ’suNny‘ Kemppi
Martin ‚STYKO‘ Styk
Sergey ‚lmbt‘ Gezhanov (Coach)

To the Stars: Astralis in Bestform – Wer kann die Dänen stoppen?

Astralis hat zur DreamHack Masters Marseille gezeigt, dass die Dänen wieder Weltklasse CounterStrike spielen können. Doch kann Astralis diese dominante Form halten? Denn wenn die Dänen wieder so beeindruckend aufspielen zur IEM Sydney gibt es aktuell kaum ein Team das Astralis stoppen kann.

Astralis-Lineup
Nicolai ‚dec1ce‘ Reedtz
Peter ‚dupreeh‘ Rothmann
Andreas ‚Xyp9x‘ Hojsleth
Lukas ‚gla1ve‘ Rossander
Emil ‚Magisk‘ Reif
Danny ‚zonic‘ Sorensen (Coach)

Viel Potential, keine Erfolge

Seit Monaten ist das französische Superteam nun bereits ohne Erfolge. Zuletzt hatte das Team einen erneuten Tiefpunkt erlangt, als man gegen die französischen Rivalen Team EnVyUs bei der DreamHack Marseille ausschied und auf dem letzten Platz landete. Inzwischen ist ein weiterer Lineup-Wechsel lediglich eine Frage der Zeit. Steht ein erneuter „French-Shuffle“ bevor?

G2 Esports-Lineup
Alexandre ‚bodyy‘ Pianaro
Nathan ‚NBK-‚ Schmitt
Kenny ‚KennyS‘ Schrub
Dan ‚apEX‘ Madesclaire
Oscar ‚mixwell‘ Canellas
Jerome ‚NiaK‘ Sudries (Coach)

Zwischen gut und sehr gut – Welche Form wird Fnatic präsentieren?

Zur IEM Katowice 2018 war Fnatic das beste Team der Welt, eine Woche davor bei der SL i-League Season 4 nur ein mittelmäßiges Top-Team ohne Teamchemie. Bei der DreamHack Marseille konnte Fnatic sich auf einen 3.-4.-Platz spielen und zeigte solide aber nicht unglaubliche Performance. Wie weit Fnatic also kommt ist sehr abhängig von der Tagesform.

Fnatic-Lineup
Freddy ‚KRIMZ‘ Johansson
Jesper ‚JW‘ Weckesell
Robin ‚flusha‘ Rönnquist
Maikil ‚Golden‘ Selim
Jonas ‚Lekr0‘ Olofsson
Jimmy ‚Jumpy‘ Berndtsson (Coach)

Ohne Titel

Wie zur DreamHack Marseille muss FaZe Clan auch diesmal wieder ohne Olof ‚olofmeister‘ Kjabjer spielen und stattdessen auf Richard ‚Xizt‘ Landström zurückgreifen. Inzwischen ist es fast ein halbes Jahr her, seit das „beste Team der Welt“ ein Turnier gewonnen hat. Eine Tatsache, die früher oder später einen Bruch im Team erzeugen könnte. Wie lang können Starspieler wie Nikola ‚NiKo‘ Kovac mit zweiten Plätzen zufrieden gestellt werden?

FaZe Clan-Lineup
Havard ‚rain‘ Nygaard
Finn ‚karrigan‘ Andersen
Nikola ‚NiKo‘ Kovac
Ladislav ‚GuardiaN‘ Kovacs
Richard ‚Xizt‘ Landström (Standin)
Robert ‚RobbaN‘ Dahlström (Coach)

Mindestanforderung Halbfinale – Wie weit ist das neue Lineup?

Bisher konnte SK Gaming keine beeindruckenden Ergebnisse nach dem Wechsel von Jacky ‚Stewie2K‘ Yip für Epitacio ‚TACO‘ de Melo vorweisen. Das Team landete auf einem 9.-12.-Platz in Marseille, kein gutes Ergebnis für ein Team von dem mindestens ein Platz im Halbfinale oder ein Turniersieg erwartet wird. Wie viel Zeit darf sich das neue Lineup nehmen bevor es Ergebnisse vorweisen muss?

SK Gaming-Lineup
Gabriel ‚FalleN‘ Toledo
Fernando ‚fer‘ Alvarenga
Marcelo ‚coldzera‘ David
Ricardo ‚boltz‘ Prass
Jacky ‚Stewie2K‘ Yip

Gewinner oder Verlierer – Wird Cloud9 nach dem Wechsel noch stärker?

Cloud9 scheint nach dem Wechsel von Jacky ’stewie2K‘ Yip weniger geschwächt als SK Gaming. Immerhin schafften die Nordamerikaner es bis ins Viertelfinale in Marseille, schieden dort allerdings gegen Gambit Esports aus, eigentlich ein Pflichtsieg für Cloud9. Mit Pujan ‚FNS‘ Mehta ist zwar weniger individuelle Stärker im Team, dafür sollte das Team in Zukunft deutlich strukturierter und taktischer werden.

Cloud9-Lineup
Tyler ‚Skadoodle‘ Latham
Timothy ‚autimatic‘ Ta
Will ‚RUSH‘ Wierzba
Tarik ‚tarik‘ Celik
Pujan ‚FNS‘ Mehta
Soham ‚valens‘ Chodhury (Coach)

Die neue Nummer 2 in Nordamerika?

NRG Esports spielte eine beeindruckende ESL Pro League Saison und konnte sich durch einen zweiten Platz in Nordamerika für die Finals in Dallas qualifizieren. Nun kann sich NRG auch endlich auf einem Offline-Event beweisen und eventuell zu einem der besten nordamerikanischen Teams werden.

NRG Esports-Lineup
Jacob ‚FugLy‘ Medina
Damian ‚daps‘ Steele
Vincent ‚Brehze‘ Cayonte
Cvetelin ‚CeRq‘ Dimitrov
Ethan ’nahtE‘ Arnold
Ian ‚Immi‘ Harding (Coach)

Christian Hotz

KOMMENTARE