iPLAY und CPLAY werden aufgrund von Cheating aus der EPS geworfen

22.03.2013 15:17

imageBereits lange Zeit gab es die Gerüchte, dass sich in der ESL Pro Series, Spieler unerlaubter Hilfsmittel behelfen sollen. Nun gab die ESL bekannt, Gianluigi ‘nes’ Zarrelli vom Team iPLAY und Roland ‘constarr’ Stengg vom Team CPLAY, des Cheatings überführt zu haben. nes hatte im Spiel gegen mousesports für Aufregung gesorgt, als er sein Team im Alleingang zum Sieg geschossen hatte. Auch von constarr sind bereits des Öfteren Videos aufgetaucht, die die Nutzung eines Cheats zeigten. Beide Spieler wurden durch das Anti-Cheat Team der ESL für 2 Jahre gesperrt. Die Teams werden damit umgehend aus der EPS geworfen und alle Spiele an denen sie teilnahmen annulliert. Zudem erhalten sie eine Sperre für die nächste EPS Saison.

Avatar

KOMMENTARE