WCS 2018 – Teamvorstellung Europa: Bekannte Gesichter und ein Neuling

19.09.2018 16:08

Die World Championship Series – kurz WCS – steht unmittelbar bevor. Wie jedes Jahr schickt Europa drei Teilnehmer ins Rennen. WĂ€hrend es sich bei Fnatic und G2 Esports um bereits bekannte Gesichter handelt, ist Team Vitality das NesthĂ€cken im Bunde. In diesem Jahr stehen Europas Chancen nicht allzu schlecht. Augenmerk liegt besonders auf Fnatic und seinem erfolgreichen 6-Mann-Lineup.

Denn mit diesem hat sich das Team zu Höchstleistungen aufgeschwungen. WĂ€hrend man in den vergangenen Jahren vor allem hinter G2 Esports hinterherhetzen musste, hat sich der EU LCS-Veteran im Verlauf der Season seinen Thron zurĂŒckgeholt. Sowohl im Spring als auch im Summer Split bildete man die unangefochtene Nummer 1. Durch die kĂŒrzlich abgehaltenen Playoffs ging man hierbei wie durch Butter. In keiner Begegnung reizte man die 5-Spiele-Marke aus, sondern fuhr zwei solide 3:1-Siege ein.

Das Team ist hierbei auf jeder Position erstklassig besetzt. Hinzu kommt die FlexibilitĂ€t, die Substitute GabriĂ«l ‚Bwipo‘ Rau mitbringt, der sogar in zwei Positionen eine gute Figur abgibt. Der Star des Aufgebots ist jedoch Midlaner Rasmus ‚Caps‘ Winther. Caps hat bereits bei den Mid Season Invitationals fĂŒr Furore gesorgt und konnte seinen Ruf als begabtester Midlaner des Westens im Sommer festigen. Mittlerweile wird er als einer der besten Spieler der Welt gezĂ€hlt. Auch auf der Toplane hat die Organisation mit Paul ’sOAZ‘ Boyer einen echten Veteranen zur Hand. Wenn auch nicht in Folge, ist es fĂŒr ihn bereits die sechste Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Nicht mehr wie im FrĂŒhling von einer Verletzung zurĂŒckgehalten, hungert der Franzose auf seinen ersten Titelgewinn.

Lineup Fnatic

Toplane – Paul ’sOAZ‘ Boyer
Jungle – Mads ‚Broxah‘ Brock-Pedersen
Midlane – Rasmus ‚Caps‘ Winther
AD-Carry – Martin ‚Rekkles‘ Larsson
Support – Zdravets ‚Hylissang‘ Galabov
Substitute – GabriĂ«l ‚Bwipo‘ Rau
Coach – Dylan ‚Dylan‘ Falco


Als kleine Überraschung schnappte sich Team Vitality den 2nd Seed Europas. Zwei Teilnahmen am kleinen Finale reichten der Organisation aus Frankreich, um genĂŒgend Punkte zu sammeln. Doch auch wenn das Team nur um den dritten Platz kĂ€mpfte, stellte es seine StĂ€rke im Sommer unter Beweis. Die Verpflichtung von Mateusz ‚Kikis‘ Szkudlarek brachte dem Team nicht nur die dringend benötigte Sicherheit ein, sondern bescherte ihm einen erfahrenen Jungle-Veteranen, der sich nicht davor scheut, aggressiv vorzugehen, um seinem Team Möglichkeiten zu erspielen. Trotz des Stolperers im Halbfinale der Playoffs, rappelte man sich schnell wieder auf und besiegte die Misfits ĂŒberzeugend mit 3:1.

Kikis ist hierbei nicht der einzige Veteran im Aufgebot. Toplaner Lucas ‚Cabochard‘ Simon-Meslet gehört bereits seit einigen Jahren zur LCS, spielt mittlerweile seit drei Jahren fĂŒr Vitality und ist somit die einzige Konstante in dessen Lineup. Auf die internationale BĂŒhne schaffte er es bisher jedoch nie. Auch fĂŒr das restliche Lineup ist es das erste Mal auf einer ganz großen BĂŒhne. Besonders fĂŒr die drei Rookies wird es eine Feuerprobe. Ein Weiterkommen scheint zunĂ€chst durch die mangelnde Erfahrung unwahrscheinlich. Vitalitys StĂ€rke liegt jedoch in seinem aggressiven, schnellen und schwer vorherzusehendem Spielstil. Besonders Midlaner Daniele ‚Jiizuke‘ di Mauro ist fĂŒr seine etwas unorthodoxen, aber effektiven Methoden berĂŒchtigt.

Lineup Team Vitality

Toplane – Lucas ‚Cabochard‘ Simon-Meslet
Jungle – Mateusz ‚Kikis‘ Szkudlarek
Midlane – Daniele ‚Jiizuke‘ di Mauro
AD-Carry – Amadeu ‚Attila‘ Carvalho
Support – Jakub ‚Jactroll‘ Skurzynski
Coach – Jakob ‚YamatoCannon‘ Mebdi


Als Gewinner des Gauntlets sicherte sich G2 Esports das finale Ticket zu den Weltmeisterschaften. Das Team um Midlaner Luka ‚PerkZ‘ Perkovic befand sich gegen Ende des regulĂ€ren Splits und wĂ€hrend der Playoffs auf einem absteigenden Ast. Eine enttĂ€uschende Leistung in ihrem Viertelfinale gegen die Misfits fĂŒhrte zu einer deutlichen 0:3 Niederlage und dem damit verbundenen frĂŒhen Aus. Die Zeit der Pause nutzend, behob man die SchwĂ€chen und trumpfte im Regional Qualifier stark auf. Besonders der viel kritisierte Jungler und First Blood-King Marcin ‚Jankos‘ Jankowski trug maßgeblich zu diesem Erfolg bei.

Als 3rd Seed Europas muss G2 Esports den Weg durch die Play-Ins meistern. Damit beginnt das Turnier fĂŒr G2 bereits am 01. Oktober. Zwar stehen die Gruppen noch nicht fest, dennoch haben sich bereits einige ernstzunehmende Kontrahenten fĂŒr diese Phase qualifiziert. Allen voran sind hier Teams wie SuperMassive eSports und Gambit Esports zu nennen. Sollte man das jĂŒngst gezeigte Niveau halten, sollte diese HĂŒrde jedoch leicht zu nehmen sein.

Lineup G2 Esports

Toplane – Martin ‚Wunder‘ Hansen
Jungle – Marcin ‚Jankos‘ Jankowski
Midlane – Luka ‚PerkZ‘ Perkovic
AD-Carry – Petter ‚Hjarnan‘ Freyschuss
Support – Kim ‚Wadid‘ Bae-in
Coach – Fabian ‚GrabbZ‘ Lohmann

Fabian Krudewig

KOMMENTARE