Worin liegen die Unterschiede zwischen einer EU- und einer Schleswig-Holstein-Lizenz bei Sportwetten?</

29.05.2018 10:24

Alle seriösen Sportwettenanbieter, über die sich alle potentiellen Wettkunden bei https://www.fussballwetten.info/ informieren können, verfügen selbstverständlich über eine Lizenz. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen den verschiedenen Lizenzen am Markt. Was die EU- und Schleswig-Holstein-Lizenz jeweils auszeichnet und wie sich diese Lizenzen voneinander unterschieden, können alle interessierten Leser im weiteren Verlauf erfahren.

Detailinformationen zur Schleswig-Holstein-Lizenz

Sportwettenanbieter, die über eine deutsche Lizenz verfügen, sind allesamt im Besitz der sogenannten Schleswig-Holstein-Lizenz. Dabei handelt es sich nicht um eine deutschlandweite Lizenz. Denn wenn man es genau nimmt, bezieht sich diese Lizenz nur auf alle Wettkunden, die ihren Wohnsitz im nördlichsten aller deutschen Bundesländer angemeldet haben. Diese Lizenz ist zudem nicht unumstritten. Während der Glückspielvertrag über die Schleswig-Holstein-Lizenzen im Jahr 2012 aufgesetzt wurde, gibt es ein Gerichtsurteil aus dem Jahr 2015, welches die besagte Lizenz für verfassungswidrig erklärt hat. Die Schleswig-Holstein-Lizenz geht jedoch ohnehin mit einer befristeten Gültigkeit von nur fünf bis sechs Jahren einher. Das soll bedeuten, dass die meisten Buchmacher mit einer Schleswig-Holstein-Lizenz diese Lizensierung noch in diesem oder spätestens in den kommenden Jahren verlieren werden.

Eine Verlängerung der Schleswig-Holstein-Lizenz ist nicht möglich und auch in Zukunft erst einmal nicht absehbar. Denn inzwischen hat es in dem besagten Bundesland einen Wechsel der Regierung gegeben. Die neue Landesregierung will eine Schleswig-Holstein-Lizenz nicht anbieten. Wer sich für einen Buchmacher mit der Schleswig-Holstein-Lizenz entscheidet, sollte als Wettkunde daher unbedingt darauf achten, dass diese Wettanbieter auch noch über eine Lizenz aus einem anderen Land der Europäischen Union oder aus dem restlichen Ausland verfügen. Damit kann zum Beispiel eine Lizenz aus Gibraltar oder Malta gemeint sein. Denn dann sind die Wettkunden auch über das Auslaufen der Schleswig-Holstein-Lizenz hinaus sowie bei einem anderen Wohnsitz als in Schleswig-Holstein auf der sicheren Seite.

Eine deutschlandweite Alternative zur Schleswig-Holstein-Lizenz gibt es im Übrigen bisher nur theoretisch. Denn die Europäische Union hat die Vergabe solch einer Lizenz durch die deutschen Behörden durchaus vorgesehen. An der Umsetzung hapert es allerdings noch, weshalb es bisher keinen einzigen Buchermacher gibt, der seinen Kunden offiziell eine deutsche Glücksspiellizenz zu bieten hat. Das Auswahlverfahren für die ersten Lizenzen dieser Art ist jedoch bereits abgeschlossen. Es stehen eigentlich 20 Wettanbieter fest, die aktuell noch auf ihre Lizenz warten. Doch auch diese Auswahl könnte nur vorläufig sein. Denn bei einer Prüfung wurde das Auswahlverfahren für nicht gültig erklärt. Dementsprechend wird die Europäische Union wohl erst noch mehr Druck auf die deutsche Regierung ausüben müssen, bevor eine deutschlandweite Glücksspiellizenz auch praktisch implementiert wird.

Glücksspiellizenzen aus der EU

Auch eine EU-Lizenz zeigt an, dass es sich bei dem Inhaber der Lizenz um einen seriösen Anbieter handelt. Denn nicht nur die Besteuerung ist durch die Lizenz geregelt. Vielmehr macht die Lizenz auch Vorgaben zum Thema Sicherheit, wenn es um die Plattform des jeweiligen Buchmachers geht. Für die EU-Lizenzen gilt, dass Wettanbieter mit dieser Lizenz Kunden in der gesamten Europäischen Union bedienen dürfen. Der Ausstellungsort der Lizenz bezieht sich hingegen darauf, wo der jeweilige Buchmacher seine Steuern abführen muss. Bei einem Sportwettenanbieter mit einer Malta-Lizenz können Kunden aus Deutschland, Österreich und Malta ihre Wetten somit gleichermaßen platzieren. Die Steuergelder fließen dabei in die Staatskassen von Malta. Malta und Gibraltar gelten als Vorreiter, wenn es um die Vergabe von Glücksspiellizenzen geht. Dies hat nicht nur damit zu tun, dass diese Staaten bereits umfassende, jahrelange Erfahrungen auf diesem Gebiet vorweisen können.

Vielmehr fällt die Besteuerung der Buchmacher in den genannten Ländern relativ niedrig aus. Dies soll bedeuten, dass die Wettanbieter mit solchen Lizenzen dazu in der Lage sind, den Kunden besonders attraktive Quoten in Aussicht zu stellen. Denn da sie Steuerkosten sparen, können sie diese Vorteile zum Teil an ihre Kunden weitergeben und die Konkurrenz somit ausstechen. Malta gilt sogar als der Vorreiter schlechthin, was Glücksspiellizenzen für Online-Casinos und –Sportwettenanbieter angeht. Das mag auch damit zu tun haben, dass eine Lizenz in Malta tendenziell leichter zu bekommen ist, als das zum Beispiel in Großbritannien, einem der führenden Märkte für Sportwetten in Europa, der Fall ist.

Die wichtigsten Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den genannten Lizenzen

Sowohl Glücksspiellizenzen aus der Europäischen Union als auch die Schleswig-Holstein-Lizenz sprechen dafür, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn die Buchmacher müssen eine umfangreiche Prüfung durchlaufen, um die jeweilige Lizenz zu erhalten. Allerdings wird die Schleswig-Holstein-Lizenz inzwischen nicht mehr vergeben, während EU-Lizenzen noch zu haben sind. Daher fällt die Anzahl der Buchmacher mit einer Schleswig-Holstein-Lizenz deutlich kleiner aus als die Anzahl der Sportwettenanbieter mit einer EU-Lizenz. Die Schleswig-Holstein-Lizenz gilt zudem nur für Wettkunden in dem besagten Bundesland. Eine EU-Lizenz deckt hingegen Wettkunden in der gesamten Europäischen Union ab. Außerdem besagt die Art der Lizenz auch, wohin die Steuereinnahmen fließen, nämlich entweder in das jeweilige EU-Land, welches die Lizenz ausgestellt hat, oder nach Schleswig-Holstein. Neben der britischen und dänischen Lizenz gilt die Schleswig-Holstein-Lizenz als eine der seriösesten Lizenzen auf dem Glücksspielmarkt in Europa. Das macht Buchmacher, die über diese Lizenz aus Deutschland verfügen, für viele Wettkunden, die sich zusätzlich absichern wollen, so attraktiv.

Avatar