100 Thieves holt Reapered als neuen Coach

18.04.2021 17:12

Nach drei Spielzeiten werden die 100 Thieves auf der Coach-Position ihres League of Legends-Teams eine neue Richtung einschlagen. Die Organisation hat sich von Cheftrainer Zikz getrennt und an seiner Stelle den ehemaligen Cloud9-Trainer Reapered aufgenommen.

100 Thieves Cloud9 League of Legends Coach Reapered
Steht ab sofort hinter den Spielern von 100 Thieves: Ex-Cloud 9 Coach Reapered (Foto: RIOT Games)

Durchwachsene Leistungen der 100 Thieves in der LCS

Die vergangene Saison war fĂŒr 100 Thieves ein stĂ€ndiges auf und ab. Das Team startete gut ins Jahr 2021 und sah mit seiner Leistung im Lock-In-Turnier wie ein starker Konkurrent aus. Sie wurden zwar schließlich von Cloud9 im Halbfinale eliminiert, ihre starke Form bestĂ€tigte sich aber fast im gesamten FrĂŒhjahr.

Auch im Spring Split, in dem sie fĂŒnf ihrer ersten sechs Spiele gewannen und Teams wie Evil Geniuses und Team Liquid besiegten, wirkte die Entwicklung des Teams mehr als vielversprechend. Nach der dritten Spielwoche allerdings, konnten sich die anderen Top-Teams der Liga mehr und mehr in Form spielen und gingen langsam aber sicher an den 100 Thieves vorbei.

Als die Playoffs begannen, waren die 100 Thieves mit einem 11:7-Rekord vierter. Das Team-Management hatte daraufhin zu Beginn der heißen Phase in der LCS die Entscheidung getroffen, Damonte im Austausch gegen Ryoma in der Startaufstellung zu ersetzen. Entscheidend geholfen hatte das jedoch nicht. Das Team wurde von Cloud9 ohne grĂ¶ĂŸere Probleme besieht und verlor schließlich in der zweiten Runde des Lower-Brackets auch gegen TSM.

Neuer Coach Reapered bringt viel Erfahrung mit

Der neue 100 Thieves-Coach Reapered bringt eine Menge internationaler Erfahrung und erstklassiges Coaching in ein Lineup, das von vielen Experten ein großes Entwicklungspotential zugesprochen wird. Reapered könnte der ideale Trainer sein, um dieses Potential zu entfalten. Immerhin verhalf der 29-jĂ€hrige Veteran Cloud9 zu einer Spring Split-Meisterschaft 2020 und fĂŒhrte sie durch fĂŒnf Teilnahmen an den Worlds.

escene.de

Redaktion escene.de

KOMMENTARE