CS:GO-Skins kaufen und verkaufen – So funktioniert der Handel

04.11.2020 15:31

Wo kaufe ich am besten CS:GO-Skins? Wo verkaufe ich sie und wie mache ich damit echtes Geld? Und auf welche Gefahren beim Handel mit CS:GO-Skins muss ich achten? In diesem Artikel haben wir die wichtigsten Informationen zusammengefasst, die Ihr unbedingt beachten solltet, wenn ihr CS:GO Skins günstig kaufen, CS:GO Skins für Echtgeld verkaufen oder sogar mit ihnen langfristig handeln wollt, um damit echtes Geld zu verdienen.

Hinweis: Dieser Artikel wird von keinem Anbieter für den Handel mit CS:GO-Skins unterstützt. Beim Link zum Marktplatz zu SkinBaron handelt es sich um einen Ref-Link, wodurch escene.de einen kleinen Prozentsatz an getätigten Käufen verdient. Für den Käufer fallen dadurch keine zusätzlichen Kosten an.

Schnell und unkompliziert: Der Steam Marktplatz

Wer einfach nur schnell einen Skin loswerden will oder einen neuen Skin für sein Inventar erwerben möchte, der hat mit dem direkt in Steam integrierten Marktplatz eine vergleichsweise einfache und schnelle Möglichkeit dazu.

Skins kaufen und verkaufen im Steam Marktplatz
CS:GO-Skins kaufen und verkaufen im Steam Marktplatz
Die Vorteile des Steam Marktplatz

Da der Steam Marktplatz direkt über den Client erreichbar ist, müsst ihr euch nicht extra auf einer anderen Website registrieren, um diesen zu nutzen. Das Anbieten von Skins ist einigermaßen komfortabel und in der Regel wird sehr schnell ein Käufer gefunden, sofern der Preis, den ihr individuell festlegen könnt, angemessen ist. Wer darauf achtet, nur den offiziellen Marktplatz zu nutzen, ist zudem relativ sicher vor Betrügern unterwegs. CS:GO Skins sofort verkaufen ist mit dem Steam Marktplatz also schnell und unkompliziert möglich.

Die Nachteile des Steam Marktplatz

Wer Skins im Steam Marktplatz verkauft, kann sich das dadurch erworbene Geld später nicht auszahlen lassen. Zwar wandert der Gewinn auf das persönliche Steam-Konto, eine Möglichkeit zur Auszahlung per Banküberweisung oder Paypal gibt es jedoch nicht. Das Guthaben kann lediglich für Käufe im Steam Marktplatz oder für Spiele im Shop genutzt werden.

Zudem fallen mit insgesamt 15% (5% allgemeine Steam-Gebühr + 10% Spiel-Gebühr für CS:GO) ziemlich happige Gebühren beim Verkauf an, die von eurem Gewinn abgezogen werden.

Auch als Käufer kommt man im Vergleich zu den Alternativen nicht gerade günstig beim Steam Marktplatz weg. Durch die fehlende Option der Auszahlung und aufgrund der relativ hohen Gebühren, sind die Preise für CS:GO-Skins im Marktplatz vergleichsweise hoch. Ein Schnäppchen, wie eine Dragon Lore für $0.04, ist also höchst unwahrscheinlich.

SkinBaron: Der deutsche Marktplatz für CS:GO-Skins

Wer seine CS:GO-Skins für echtes Geld verkaufen möchte, findet mittlerweile eine ganze Reihe an Marktplätzen, die genau das ermöglichen. SkinBaron ist einer davon und seit dem Ende von OPSkins mittlerweile einer der größten und etabliertesten Handelsplätze für Skins.

CS:GO-Skins kaufen und verkaufen bei SkinBaron
CS:GO-Skins kaufen und verkaufen bei SkinBaron
Die Vorteile von SkinBaron

Der wohl entscheidenste Vorteil von SkinBaron im Vergleich zum Steam Marktplatz ist die Möglichkeit, sich das Geld, das durch den Verkauf von Skins erzielt wurde, auszahlen zu lassen. Dies ist zum Beispiel per Banküberweisung möglich. SkinBaron bearbeitet Auszahlungen innerhalb von 24 Stunden, so dass ihr eure Skins relativ schnell zu Geld machen könnt.

Auch als Käufer lohnt sich ein Blick auf SkinBaron. Dadurch, dass die Verkäufer nicht nur Guthaben für Spiele oder neue Skins erhalten, sondern echtes Geld, sind diese bereit, die Skins etwas günstiger als im Marktplatz anzubieten. Als Käufer spart man so also einige Euros im Vergleich zum Steam Marktplatz. Auf SkinBaron ist die Zahlung per Banküberweisung, SOFORT-Überweisung, Paysafecard und G2A Pay möglich.

Wie sicher ist SkinBaron?

SkinBaron ist eine in Deutschland registrierte und ansässige GmbH. Damit unterliegt SkinBaron allen Regularien eines deutschen Unternehmens, so dass ihr wisst, wem ihr euer Geld oder eure Skins anvertraut. Bei vielen anderen Marktplätzen ist dies nicht der Fall. Einige von haben nicht mal ein gültiges Impressum vorzuweisen.

Zudem ist SkinBaron bereits seit 2016 auf dem Markt und ist Partner von zahlreichen bekannten Namen der CS:GO-Szene. Beispielsweise dem BIG Clan oder TrilluXe.

Welche Gebühren fallen auf SkinBaron an?

Beim Verkauf von Skins auf SkinBaron fallen 15% Gebühren an. Im Vergleich zum Steam Marktplatz habt ihr also keinen Nachteil. Es gibt jedoch einige Alternativen zu SkinBaron, die geringere Gebühren anbieten. Hier gilt es abzuwägen, ob euch die zuvor genannten Vorteile in puncto Sicherheit die etwas höheren Gebühren Wert sind.

Kann ich bei SkinBaron Paypal nutzen?

Eine häufig gestellte Frage vieler Nutzer ist die Möglichkeit, mit Paypal zu bezahlen oder Auszahlungen per Paypal anzufordern. Zwar ist der Bezahldienst bei vielen Online-Händlern verfügbar und dank Käuferschutz und schneller Abwicklung sehr beliebt, auf SkinBaron ist Paypal aber nicht mehr verfügbar. Dies gilt auch für fast alle anderen Anbieter von CS:GO-Trading. Der Grund dafür ist, dass Paypal den Support für den Kauf von virtuellen Gütern wie Skins nicht mehr anbietet.

Die Nachteile von SkinBaron

Wie bereits erwähnt fallen mit 15% durchaus merkbare Verkaufsgebühren an. Auch bei der Einzahlung solltet ihr unbedingt darauf achten, welche Methode ihr wählt. Während die Banküberweisung gebührenfrei ist, fallen z.B. bei der Nutzung von Paysafecard 15% Gebühren an. SOFORT und G2A Pay verursachen jeweils 5% Gebühren.

Welche Alternativen gibt es zu SkinBaron?

Skinport: Ein weiterer deutscher Marktplatz

SkinBaron ist natürlich nicht der einzige Marktplatz, um Skins für echtes Geld zu verkaufen bzw. zu kaufen. Ebenfalls in Deutschland ansässig ist Skinport. Die Verkaufsgebühr liegt hier bei 10%, jedoch verfügt der Marktplatz noch nicht über so viele Nutzer wie Konkurrent SkinBaron. Der Verkauf von Skins könnte daher etwas länger dauern und auch das Angebot und die Vielfalt von seltenen Skins kann etwas eingeschränkter sein.

CS:GO-Skins kaufen und verkaufen bei Skinport
CS:GO-Skins kaufen und verkaufen bei Skinport
cs.money: Geringe Gebühren, aber etwas weniger Sicherheit

Eine weitere Alternative ist cs.money. Hier liegen die Gebühren zwischen 4-7%. Die Preise werden von der Seite automatisch festgelegt, was vor allem für Anfänger in Sachen Skin-Trading praktisch ist. Profis können die Preise aber auch individuell gestalten. Registriert ist cs.money laut Info auf der Website in Zypern. Als deutscher Kunde verspricht das etwas weniger Sicherheit als bei SkinBaron oder Skinport.

CS:GO-Skins kaufen und verkaufen bei cs.money
CS:GO-Skins kaufen und verkaufen bei cs.money

Die riskanteste Methode um mit Skins zu handeln: Direkte Trades

Vorsicht ist geboten bei der dritten und letzten Methode, um CS:GO Skins zu verkaufen bzw. zu kaufen. Der Direkte Handel mit (professionellen) Tradern. Mittlerweile gibt es von ihnen einige und oftmals bewerben diese ihr Angebot über Facebook, Twitter oder Steam-Gruppen.

Der Ablauf ist dabei simpel: Der Profi-Händler wird z.B. per Steam angeschrieben, ein Skin wird angeboten und der Händler bietet einen Preis, den er dann z.B. per Paypal übermittelt.

Derartige Profi-Händler werben meistens mit einer besonders schnellen Abwicklung und fairen Preisen. Insbesondere für Käufer, die einen CS:GO-Skin aus dem Inventar des Profi-Traders erwerben wollen.

Der Große Nachteil ist hierbei die Sicherheit. Zwar gibt es Trader, die bereits seit Jahren etabliert und innerhalb der Szene durchaus bekannt sind. Da es aber selten persönliche Daten wie Name und Anschrift oder gar eine Eintrag als Unternehmen gibt, ist hier definitiv Vorsicht geboten.

Avatar

Redaktion escene.de

KOMMENTARE