Ehemalige LCS-Spielerin Remilia verstorben

31.12.2019 10:45

Die ehemalige Profi-Spielerin Maria ‘Remilia’ Creveling ist im Alter von 24 Jahren verstorben. Dies teilte sowohl ihr Freund als auch ihr Mitbewohner Richard Lewis vergangenen Samstag auf Twitter mit.

Remilia debütierte 2016 als erste Frau in der LCS

Remilia, die sich vor einigen Jahren zur Frau umoperieren lies, war die erste E-Sportlerin, die in der LCS für ein Team antrat. Ihr Debüt feierte sie im Jahr 2006 als Supporterin für das Team Renegades.

Als Transgender-Frau sah sie sich jedoch immer wieder Anfeindungen und Kritik der Fans ausgesetzt. So zog sie sich nach einem Monat aus dem aktiven Profi-Geschehen im Team Renegades zurück. Im Jahr 2017 startete sie in Südamerika einen weiteren Versuch als Profi.

Schlussendlich entschied sie sich aber gegen diesen Weg und wurde Streamerin. Zuletzt war sie bei den Twitch Rivals zusammen mit Tyler ‘Tyler1’ Steinkamp auf der großen Bühne zu sehen.

Die genauen Umstände zu ihrem Tod sind bislang nicht bekannt. Lewis schreibt auf Twitter, dass sie friedlich eingeschlafen sei.

Bildquellen: Riot Games

Avatar

Jonas Bugaj

KOMMENTARE