ESL Pro League Finals Season 8: Sind mousesports und G2 konkurrenzfähig?

02.12.2018 13:11

Nachdem wir euch gestern bereits die ersten vier europäischen Teams präsentiert haben, stehen heute die letzten drei europäischen Teams sowie ORDER auf dem Programm. Mit dabei sind die HellRaisers, mousesports und G2. Vor allem für letztere könnten die ESL Pro League Finals Season 8 ein wegweisendes Turnier sein. Beide Teams mussten erst vor kurzem Roster-Changes über sich ergehen lassen. Konnten sich beide Teams bereits genug einspielen um Astralis und co. ins Schwitzen zu bringen?

Mit den HellRaisers geht ein weiterer alter Bekannter an den Start. Nachdem man in der Vor-Season seine Final-Teilnahme aufgrund von Visa Probleme des Spielers Özgür ‘woxic’ Eker zurückziehen musste, versucht man nun in das Titelrennen von Season 8 einzugreifen. Das dürfte jedoch auch dieses mal durchaus schwierig werden. Zwar können die HellRaisers einige gute LAN-Resultate für dieses Jahr präsentieren, allerdings musste auch das Mixed-European Team einen Roster-Change vornehmen. Mit Abay ‘Hobbit’ Khasenov konnte man sich Anfang November zwar mit einem PGL Major-Winner verstärken, konnte jedoch kein LAN-Event mehr mit dem neuen Spieler absolvieren. Wie gut die HellRaisers nun Abschneiden können bleibt abzuwarten.

Lineup

Kirill ‘ANGE1’ Karasov
Bence ‘DeadFox’ Böröcz
Özgür ‘woxic’ Eker
Issa ‘ISSAA’ Murad
Abay ‘Hobbit’ Khasenov
Ivan ‘Johnta’ Shevtsov (Coach)

Letzte 5 LAN-Ergebnisse

5-6th | EPICENTER 2018
9-11th | StarSeries i-League Season 6
5-8th | FACEIT Major: London
9-12th | DreamHack Masters Stockholm 2018
5-6th | IEM Shanghai

Hinter mousesports liegt ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Auf einen zweiten Platz bei der ESL One Belo Horizonte folgte der zwölfte Platz bei der ESL One Cologne. Auf den letzten Platz beim FACEIT Major folgte der Titelgewinn bei der ESL One New York. Konstanz ist es was den Mäusen in aller Linie fehlt. Nichts desto trotz konnte man sich dauerhaft in der Top10 der Weltspitze festsetzen, musste jedoch auch einige Roster-Changes vornehmen. So sollte Janusz ‘Snax’ Pogorzelski nur drei Monate Teil des festen Lineups werden, bevor er im Oktober vom neuen alten Ingame-Leader Martin ‘STYKO’ Styk wieder ersetzt wurden. Bis auf ein 5-6th Platz bei IEM Chicago und ECS Season 6 Finals steht jedoch nix zu Buche. Ein Titelgewinn dürfte daher auch dieses Jahr sehr schwierig werden.

Lineup

Chris ‘chrisJ’ de Jong
Tomáš ‘oskar’ Štastný
Robin ‘ropz’ Kool
Miikka ‘suNny’ Kemppi
Martin ‘STYKO’ Styk
Sergey ‘lmbt’ Bezhanov (Coach)

Letzte 5 LAN-Ergebnisse

5-6th | ECS Season 6 Finals
5-6th | IEM Chicago
9-11th | StarSeries i-League Season 6
1st | ESL One New York 2018
15-16th | FACEIT Major: London

Auch hinter G2 steht ein großes Fragezeichen. Die Franzosen gelten zwar nun mehr seit Jahren zu den europäischen Top-Teams, konnten im Jahre 2018 jedoch keinen Fuß auf den Boden bringen. Auch nach den umfangreichen Roster-Changes im Juni blieben Titelerfolge aus, das frühe Aus bei Faceit Major markierten den Tiefpunkt eines unerfolgreichen Jahres. Nun reagierte das Team vor kurzem erneut. So wurden mit Lucas ‘Lucky’ Chastang und Audric ‘JaCkz’ Jug wurden zwei viel versprechende Talente verpflichtet. Weichen hingegen mussten die CS-Veteranen Edouard ‘SmithZz’ Dubourdeaux und Kevin ‘Ex6TenZ’ Droolans weichen. Aufgrund der Turnier-Regeln muss das Team jedoch mit dem alten Lineup an den Start gehen. Eine große Rolle wird G2 bei den ESL Pro League Finals Season 8 jedoch wahrscheinlich nicht spielen.

Lineup

Richard ‘shox’ Papillon
Alexandre ‘bodyy’ Pianaro
Kenny  ‘kennyS’ Schrub
Lucas ‘Lucky’ Chastang
Audric ‘JaCkz’ Jug
Damien ‘maLeK’ Marcel (Coach)

Letzte 5 LAN-Ergebnisse

7-8th | cs_summit 3
5-6th | ESL One New York
9-11th | Faceit Major: London
5-6th | DreamHack Open Valencia
5-6th | ESL One Cologne

Mit ORDER geht einer der größten Außenseiter des Turniers an den Start. Das australische Lineup konnte sich als bestes Team des OCEANIA Qualifiers für die ESL Pro League Finals qualifizieren, wo man sich unter anderem gegen Grayhound Gaming durchsetzen konnte. Allerdings wird das Team wohl kaum eine Chance auf die Playoffs haben. Größtes internationales Turnier war die IEM Sydney, bei der das Team bereits in der Gruppenphase gegen Cloud9 ausschied. Ob das Team für eine Überraschung sorgen kann bleibt abzuwarten.

Lineup

Chris ’emagine’ Rowlands
Jordan ‘hatz’ Bajic
Alistair ‘aliStair’ Johnston
Joshua ‘INS’ Potter
Charlie ‘zeph’ Dodd
Chris ‘Elmapuddy’ Tebbit (Coach)

 

Nikolas Krudewig

KOMMENTARE