Kisten bleiben geschlossen: Niederlande und Belgien setzen sich durch

13.07.2018 09:37

Nachdem in Belgien und den Niederlanden vor wenigen Wochen bereits sämtliches Handeln verboten wurde und auch Lootboxen nicht mehr zur Verfügung standen, gibt es nun eine endgültige Lösung für Nutzer in den beiden Ländern. Aufgrund Untersuchungen der belgischen und niederländischen Glücksspielbehörden musste Valve die Skin-Kisten in beiden Ländern aus dem Spiel entfernen. Nutzer können allerdings wieder handeln und Skins über den Communitymarkt erwerben, dies war anfangs in beiden Ländern ebenfalls untersagt worden.

Grund für das Verbot der Kisten ist die Erklärung der beiden Länder, dass das Öffnen der Kisten illegales Glücksspiel ist. Valve wurden Strafen in Höhe von jeweils 800.000 Euro angedroht falls sich an dem System nichts ändert. Als Resultat dieser Abmahnung sah sich Valve nun gezwungen Nutzern den Zugang zu Kisten zu verbieten.
Auch andere Firmen wie Electronic Arts und Blizzard wurden bereits von den Glücksspielbehörden der beiden Länder abgemahnt und zu Änderungen des Systems aufgefordert.

Avatar

Christian Hotz

KOMMENTARE