SK und Renegades werden WESA-Mitglied

31.03.2017 17:04

imageDie World eSports Association (WESA) hat zwei neue Mitglieder. Am Donnerstag wurde bekanntgegeben, dass SK Gaming und Renegades zu den bisherigen sieben Organisationen stoßen, womit der CS:GO-Verband nun auch Fuß in Nordamerika fassen kann. RNG ist in den USA beheimatet, genauso wie das brasilianische Lineup der deutschen Organisation SK. Erst vor rund zwei Wochen hatte die WESA außerdem einen neuen Verhaltenskodex und härtere Richtlinien gegen Multi-Ownerships veröffentlicht.

SK-Managing-Director Alexander Müller: “In der WESA-Diskussion wurden Argumente verdreht”

Statement Ken Hershman, Executive Chairman WESA:

We’re thrilled that SK Gaming and Renegades have elected to add their esports brands to the growing collection of leading teams that comprise WESA.

These teams will be a positive influence within WESA, and their contributions in the months and years ahead will be an important part of enhancing our collective vision for the organization.

Statement Alexander Müller, Managing Director SK Gaming:

We have been looking for ways to partner with the leading organizations in order to both professionalize the industry, as well as grow our profile. We believe that the organization fits our strategic goals with the collection of teams within WESA.

We look forward to working collectively with all of the other WESA members to take esports mainstream.

Die WESA wurde im Mai 2016 von acht der größten CS:GO-Organisationen zusammen mit dem Ligenbetreiber ESL gegründet. Die Idee ist es, gemeinsam über diesen Dachverband die Interessen von Spielern, Fans und Funktionären zu vertreten und die Entwicklung des eSports voranzutreiben. Nach einem Zerwürfnis über die vertragliche Situation stieg Gründungsmitglied FaZe Clan bereits Ende Mai wieder aus. Aktuell sind neben den beiden Neuzugängen mousesports, Fnatic, Virtus.pro, Na’Vi, EnVyUs, Ninjas in Pyjamas und G2 Mitglied des Verbandes.

Avatar

Redaktion escene.de

KOMMENTARE