SPD will eSport in Parteiprogramm aufnehmen

26.05.2017 10:57 by

imageIn der Vergangenheit war es vor allem die Piratenpartei (Berlin & NRW), die sich für eine Anerkennung des eSport als Sport einsetzte. Nun wollen auch die etablierten Parteien ein Stück vom Kuchen abhaben und widmen dem Thema immer mehr Aufmerksamkeit. Allen voran die SPD, die das Thema eSport nun sogar in ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 aufnehmen möchte. Ob es der eSport schlussendlich in das Wahlprogramm schaffen wird, wird sich auf dem Parteitag am 25. Juni zeigen. Dann nämlich stimmen die Delegierten über den Leitantrag und das Wahlprogramm ab. 

Auszug aus dem Leitantrag der SPD

Wir erkennen die wachsende Bedeutung der eSport-Landschaft in Deutschland an. Wir werden prüfen, ob und wie wir die Rahmenbedingungen für den eSport verbessern können.

Bildquelle: kicker eSport

Jonas Bugaj

KOMMENTARE