Starladder Major Berlin 2019: Die Halbfinalisten im Fokus

07.09.2019 13:51

Die Viertelfinalspiele der letzten beiden Tage sind gelaufen und vor allem der erste Tag brachte mit AVANGAR und den Renegades zwei Teams hervor, mit denen man zu Beginn des Majors sicherlich nicht gerechnet hatte.

Der zweite Viertelfinalspieltag brachte mit Astralis und NRG Esports für die Buchmacher sicherlich die Favoriten für den Gesamtsieg des Majors hervor. Wir wollen heute noch mal einen Blick auf den bisherigen Weg aller Halbfinalteams durch das Turnier werfen.

AVANGAR

Nachdem die Kasachen zuletzt mit Team Vitality einen der Favoriten besiegen konnten, begegnen sie im ersten Halbfinale um 15 Uhr heute ein weiteres Underdog-Team – die Renegades. Auch die Australier hatte zu Beginn des Majors niemand im Halbfinale gesehen.

Doch wenn man genau hinschaut hat sich AVANGAR den Platz unter den besten Vier des Turniers hart erarbeitet und damit mehr als verdient. Beginnend in der New Challengers Stage kämpften sie zu Beginn gegen Complexity Gaming und gewannen mit 16:13 auf Inferno. In ihrem zweiten Match gegen mousesports hatten sie den Matchpoint auf der Schippe und mussten sich nur knapp in der Overtime geschlagen geben. Das darauf folgende Match gegen die HellRaisers, die es letztendlich nicht aus der New Challengers Stage herausgeschafft haben, gewann man deutlich mit 16:08. Nach einer Niederlage gegen NRG Esports konnte man im Decider-Match gegen Syman Gaming den Einzug in die Legends Stage sicher machen.

In der Legends Stage traf man dann in der zweiten Runde auf den jetzigen Halbfinalgegner. Die Renegades konnte man in diesem Bo1 Match mit 16:13 besiege. Ein kleiner Vorgeschmack auf das heute anstehende Match.

Renegades

Die Renegades konnten sich durch ihre Top 8-Platzierung beim letzten Major in Katowice einen Legenden-Platz in der New Legends Stage des Starladder Majors sichern und mussten sich anders als die AVANGARs nicht als Challenger qualifizieren.

Nach einem eher durchwachsenem Turnierstart mit Niederlagen gegen NRG Esports und der bereits erwähnten Begegnung mit den jetzigen Halbfinalgegnern stand man im Bo3 Match gegen die DreamEaters aus Russland bereits mit dem Rücken zur Wand und musste hier gewinnen. Schließlich konnte man nicht nur die Russen, sondern auch mit FaZe Clan und G2 eSports zwei Turnierfavoriten besiegen und nach Hause schicken. AVANGAR konnte zwar auch das Match gegen G2 eSports in der New Legends Stage gewinnen, doch ist man im Gegensatz zu den Renegades nicht so vielen Top-Teams begegnet. Die Zeichen stehen also eher auf einem Sieg für die Australier.

Astralis

Man kann sie ein wenig als Turnierteam sehen – immer wenn es darauf ankommt sind sie da und rufen ihre Leistung ab. Genau so war es in diesem Major auch. Ebenfalls als Legende aus dem letzten Major, startete man in der New Legends Stage gegen die DreamEaters und G2 Eposrts mit zwei Siegen ins Major. Nach einem Dämpfer gegen NRG eSports konnte man sich gegen CR4ZY für die Play-Offs qualifizieren.

NRG Esports

Mit NRG Esports werden die Dänen dann sicherlich einem Team auf Augenhöhe begegnen. Die Amerikaner kämpften sich von der New Challengers Stage bis ins Halbfinale und haben auf ihrem Weg ins Halbfinale lediglich eine Map gegen die DreamEaters auf der Strecke gelassen. Eine weitere Besonderkeit an dem Turnierverlauf der Amerikaner: Als einziges Team konnte man gegen alle anderen Halbfinalteams bereits ein Match gewinnen. Gegen AVANGAR konnte man sich in der New Challengers Stage 2:0 durchsetzen, gegen die Renegades 16:14 und gegen Astralis in der New Legends Stage 2:0 durchsetzen.

NRG Esports sollte mit dieser Erfahrung also Top-Favorit auf den Sieg beim Starladder Major in Berlin sein. Heute Abend wissen wir, ob die Amerikaner ihre Erfahrung nutzen und ins Finale gegen Renegades oder AVANGAR einziehen.

Avatar

Tobias Marks

Passionated about eSports since 2011.

KOMMENTARE