steel wechselt zu VALORANT und beendet CS:GO-Karriere

01.09.2020 11:09

Der kanadische CS:GO-Spieler Josh ‘steel’ Nissan wechselt zu VALORANT. Nachdem kürzlich die ersten Gerüchte aufkamen, dass er sich dem neuen Shooter von RIOT Games zuwendet, gibt es nun die offizielle Bestätigung durch Team Chaos. Mit 100 Thieves steht auch bereits das neue VALORANT-Team des 30-Jährigen fest.

Nachfolger von steel bei Team Chaos bereits bekannt

Mit steel kehrt ein weiterer CS:GO-Spieler der Szene den Rücken, um sein Glück in VALORANT zu versuchen. Bereits vorab berichteten HLTV und Jarek ‘DeKay’ Lewis von dem geplanten “Wechsel” des Spielers. Weiterhin wird berichtet, dass Edgar ‘MarKe’ Maldonado den freigewordenen Platz einnehme. Während letzteres noch nicht durch sein Team Chaos bestätigt wurde, bestätigte man aber bereits die Personalie steel.

steel war Teil des Skandal-Teams von iBUYPOWER

Nissan spielt seit 2010 als Profi, unter anderem für Team Dignitas und Ghost Gaming. Den meisten dürfte er aber als Teil von iBUYPOWER und dem iBUYPOWER Matchfixing-Skandal aus dem Jahr 2014 in Erinnerung geblieben sein.

100 Thieves gibt Verpflichtung von steel bekannt

Kurz nachdem klar wurde, dass das Kapitel CS:GO für Josh ‘steel’ Nissan beendet ist, meldete sich das neue Team des Kanadiers, der auch auf Twitch als Streamer und auf YouTube als Content Creator aktiv ist, auf Twitter mit einer Ankündigung. So wird steel zukünftig das Trikot der 100 Thieves überstreifen und in VALORANT um Titel kämpfen. Dort trifft er mit Spencer ‘Hiko’ Martin auf eine weitere CS:GO-Legende, die ihren Weg zu VALORANT gefunden hat.

Avatar

Jonas Bugaj

KOMMENTARE