tabseN etabliert sich an der amerikanischen CS:GO-Spitze

14.10.2016 14:12

imageVor knapp fünf Monaten entschied sich Johannes ‘tabseN’ Wodarz PENTA Sports zu verlassen. Aber er kehrte nicht nur PENTA den Rücken, sondern auch seiner Heimat Deutschland. Über den großen Teich ging es in die USA und damit ins Ungewisse. Neues Umfeld, andere Sprache und eine veränderte Kultur. Mit 21 Jahren ein gewagter Schritt, doch für tabseN hat sich die Entscheidung gelohnt.

Aller Anfang ist schwer. Diese Erfahrung musste auch Team NRG eSport machen. Aus jungen Talenten und alten Hasen wollte Fatih ‘gob b’ Dayik ein Team bauen, welches die Top-Teams ärgern könne. Der Wunsch blieb ihm verwehrt. Nach erfolglosen Monaten korrigierte das Management von NRG eSport die Personalpolitik und verpflichtete mit Jacob ‘FugLy’ Medina und tabseN zwei neue Spieler, die im CS:GO-Regal eine Stufe höher eingeordnet waren. Gemeinsam wollte das Team den Schritt in die Spitze der NA-Szene gehen. Langsam aber sicher kommt dieses Ziel näher. Als Beleg dient die ESL Pro League. Hier konnte sich NRG gegen die amerikanische Konkurrenz behaupten und rangiert am Ende der Online-Saison auf einem starken vierten Platz. Dabei spielte dem Team die LAN-Aktivität der Konkurrenz in die Karten. Während Liquid und Co. um die Welt flogen, konnte sich NRG entspannt auf die ESL Pro League konzentrieren. So gelangen Siege gegen die Favoriten Liquid und CLG. 

Besonders tabseN stach aus NRGs Quintett hervor. 

image

Ein Rating von 1.29 kann sich sehen lassen. Noch bedeutender ist aber der Schaden pro Runde. Nun muss NRG der nächste Schritt gelangen, damit der Weg nicht nur online positiv verläuft, sondern auch auf LAN-Events eine Erfolgsstory wird.

Avatar

KOMMENTARE