Virtus.pro kündigt Änderungen im Bereich CS:GO an

13.12.2018 20:33

Diese Nachricht dürfte für viele Fans, wie ein Stich ins Herz sein. Die legendäre Organisation Virtus.pro macht Schluss mit CS:GO. Zumindest vorerst. Das gab die Organisation am Donnerstag auf ihrer Internetpräsenz bekannt. Durch die jüngsten Ergebnisse habe man sich zu diesem Schritt entschlossen. In Zukunft wolle man mit jungen und hungrigen Spielern ein wettbewerbsfähiges Team aufbauen.

The long term strategy for us is to build a competitive team around young players and we will follow it while making decisions.

Wie es weiter gehen soll, wolle man noch Ende des Jahres verkünden. Unklar bleibt indessen, wie es mit den aktuellen Akteuren weiter gehen wird. Ein Kommentar bezüglich der vertraglichen Situation blieb bislang aus.

Statement Roman Dvoryankin, Virtus.pro General manager

After London Major we were quite optimistic about the potential of the current lineup. Unfortunately, our expectations were not met. The long term strategy for us is to build a competitive team around young players and we will follow it while making decisions. I’d like to ask our fans to be supportive in the next couple of weeks.

Avatar

Jonas Bugaj

KOMMENTARE