YouTuber MrBeast will League of Legends-Team gründen

02.11.2020 16:15

Der bekannte YouTuber MrBeast möchte seinen Traum von einem eigenen League of Legends-Team verwirklichen. Was vor wenigen Tagen auf Twitter noch wie eine fixe Idee klang, soll offenbar schon bald konkrete Formen annehmen. Angebote von Fnatic und TSM für eine Zusammenarbeit lehnte er allerdings ab.

MrBeast YouTube
MrBeast ist fest entschlossen, ein eigenes League of Legends-Team zu gründen

MrBeast Esports-Team wird es “zu 100%” geben

Während sich MrBeast in seinem Tweet noch sehr vage hielt, ließ er in einem kürzlichen Stream durchblicken, dass es “zu 100%” ein MrBeast League of Legends-Team geben wird. Aufgrund von vielen anderen Projekten, insbesondere auf YouTube, brauche er jedoch noch etwas Zeit, um diesen Traum in die Realität umzusetzen.

MrBeast zeigt Fnatic und TSM die kalte Schulter

Kurz nachdem MrBeast auf Twitter von seinem Wunsch berichtete, eines Tages ein League of Legends-Team besitzen zu wollen, meldeten mit Fnatic und TSM gleich zwei der größten Namen in der LoL-Esports-Welt ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit Jimmy Donaldson, wie der YouTuber mit bürgerlichem Namen heißt, an.

Dieser scheint jedoch fest entschlossen zu sein, ein eigenes Team aufbauen zu wollen und lehnte daher beide Anfragen ab.

Finanzielle Mittel ausreichend vorhanden

An den nötigen finanziellen Mitteln sollte es bei diesem Vorhaben nicht scheitern. Mit über 45 Millionen Abonnenten auf seinem Haupt-Kanal gehört der US-Amerikaner zu den weltweit größten YouTubern.

Bekannt wurde er dabei u.a. durch Videos, in denen er innerhalb von 40 Stunden bis 100.000 zählte oder sich dabei filmte, wie er Farbe beim Trocknen zuschaut.

Immer wieder spendet MrBeast aber auch teils hohe Summen für wohltätige Zwecke oder tätigt live großzügige Donations an Streamer. In seinen Videos auf YouTube verschenkt er teilweise Autos oder ganze Häuser.

Teaser

Michael Decker

KOMMENTARE